Gästebuch - da kannst ebs eini schreibn

Hier in's Gästebuch eintragen                                                       ... oder in Facebook: zur Facebook Fanpage

Eva
Am 28.08.2016 um 15:54 Uhr
Danke an die Verantwortlichen,die diese Tierqual ni HT mehr zugelassen haben.
Leni
Am 28.08.2016 um 15:00 Uhr
Hallo! :)
Mir ist aufgefallen dass diesmal das Ponykarussel mit lebenden Tieren nicht mehr dabei ist!
Finde das sehr gut, die Pferde haben mir immer Leid getan!
Andrea
Am 28.08.2016 um 14:35 Uhr
Super das keine armen Ponys da waren
Diese Tierqual ist furchtbar
Danke!!!
Mandy
Am 28.08.2016 um 14:22 Uhr
Vielen Dank das ihr dieses Jahr auf das tierquäkerische Ponyreiten verzichtet habt. Hoffentlich bleibt es in Zukunft so
volksfest-straubing.de
Am 21.08.2016 um 14:14 Uhr
Hallo Sabine, hallo Christian, danke für Ihre ausführlichen Kommentare zu der Situation mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum und vom Gäubodenvolksfest. Wir (vom Internetportal) werden Ihre Infos an den offiziellen Veranstalter (die Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH) weitergeben. Wir hoffen, dass der Spaß am Volksfest aber trotzdem überwogen hat ;-) Es grüßt Sie herzlich Carola von volksfest-straubing.de
Christian
Am 21.08.2016 um 13:08 Uhr
Das erste Mal ... mit dem Bus aus dem Landkreis nach Straubing. Ist ja kein Problem .... die Hinfahrt! Was das Chaos bei der Rückfahrt angeht würde ich sagen Katastrophe. Ein schlecht beleuchteter Busparkplatz, Einweiser mit Zivilkleidung und das schlimmste: Die Beschilderung der Busse. Wir leben im Jahr 2016. Es "gäbe" elektronische Hinweistafeln mit Abfahrtszeit der Busse, ähnlich am Bahnhof oder am Flughafen. Aber vermutlich ist niemand dafür verantworlich. Trotzdem Danke für das Fest.
Sabine
Am 20.08.2016 um 22:35 Uhr
Alle Jahre wieder.... gehen wir mit ca 10 Leuten aufs Gäubodenfest. Wir haben mega Spaß,gutes Bier und lecker Essen, vor Allem beim Greindl. Leider haben wir alle Jahre wieder das Problem mit der Heimfahrt. Da finde ich es ist ein Armutszeugnis für die Stadt Straubing, die ein Fest mit 1,5 Millionen Besuchern verantstaltet, dass die Heimfahrt für Besucher vom Umland per Bus oder Taxi nur schwer und mit 2 Stunden Wartezeit,unverschämten Taxifahreren sowie am Dienstag mit einem Busfahrer,der sich die Strecke mit seinem Kollegen im anderen Bus geteilt hat und uns nach 1,5 Stunden gnädigerweise noch in unser Dorf gefahren hat, verbunden ist.
Was soll uns noch passieren,nachdem wir viel Geld für einen lustigen Tag und Abend am Volksfest angegeben haben, bis wir nicht mehr hinfahren?
Die Verantwortlichkeit hört bei den Veranstaltern meiner Meinung hinter dem Volksfestzaun auf. Das ist sehr schade. Auch Einheimische sollten mit ner Maß Bier sicher nach Hause kommen.... In der heutigen Zeit, oder etwa nicht? Vielleicht könnten die Verantwortlichen dies bezüglich mal Gedanken machen. Mich nervt das jedes Jahr auf Neue.....
Gruß S. Langer
Da Woifi
Am 18.08.2016 um 08:10 Uhr
Für'n Uwe: Mei, des kimmt drad o, auf was du stehst? Mogst Party? Mogst boarische Musik? Magst a ruhigeres Zeit oder auf de Bengan steh? Mogst im Zelt sitzn oder im Biergarten mit de Leut ratschn? Es gibt koa "beste Festzelte". A jeds is anders. I dad sagn, geh mit deine Freind a Rundn, kafft's Eich überall a Maß, dann habts sicher a Riesengaudi. Vui Spaß in Straubing!
Bitte rechnen Sie 2 plus 8.