Aug 09 2016

Meine Freundin Sabrina kauft sich in der Regel jedes Jahr für das Gäubodenfest ein neues Dirndl, doch dieses Jahr war bis vor kurzem einfach nichts passendes zu finden. Es sollte unbedingt ein Hochgeschlossenes sein, da dies momentan sehr angesagt ist.Verlegen

Letzte Woche ging es dann nochmals auf "Dirndljagd". Endlich, ein hochgeschlossenes Dirndl, das genau den Vorstellungen entsprach. Es wurde probiert und passte auf anhieb. Sabrina war sehr glücklich, nun doch noch ein neues Dirndl gefunden zu haben. 

Am Abend war zu Hause die Familie zum Grillen eingeladen. Auch hier war das Volksfest und das neue Dirndl ein Gesprächsthema. Die Oma forderte, dass das neue Stück präsentiert werden soll. Voller Freude zog Sabrina sich um und zeigte es den anderen. Doch die Ernüchterung kam sehr rasch!Überrascht...

"Ja was is denn des? Da segt ma ja gar nix!" Ihre Oma war von diesem Dirndl nicht begeistert, da es nur wenig Einblick ins Dekolleté gibt. Sofort forderte sie: "Zieh mal deine Bluse aus, vielleicht schaut es dann a bissl besser aus?!" Nachdem Sabrina das aber nicht wollte, da es ihr so gefiel, sagte die Oma abschließend: "Oans sag i da fei scho, den Männern gfoid des so ned, weil da hab ja i in meinem Alter no mehr Ausschnitt!" 

Sabrinas Oma ist mit ihren 78 Jahren ein richtiges "Original" und immer für einen Spaß zu haben. Zwinkerndtl_files/volksfest/images/blog2016/comp_IMG_3994.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thomas |

Also mir gfällts. Geht schon in die leichte Richtung unserer fränkischen Tracht. :) Viele Grüße aus Oberfranken