Kleine Neuerungen an Ständen am Gäubodenfest

Es müssen nicht immer bahnbrechende, große Neuheiten sein. Auch kleinere Veränderungen, welche man vielleicht gar nicht auf den ersten Blick erkennt, sorgen oftmals schon für einen frischen, neuen Look und ein schöneres „Gesamtbild“ bei Fahrgeschäften und Buden jeder Art! Deswegen möchten wir Ihnen heute auch mal ein paar dieser kleineren Neuheiten vorstellen.

Hexenschaukel

Beginnen wir im historischen Teil des Gäubodenvolksfestes bei Kellers Hexenschaukel. Teile der Fassade wurden aufbereitet und neu gestrichen. Dabei wurde aber das alte Design kaum verändert, sondern viel mehr nur aufgefrischt. Durchgeführt wurden die Arbeiten komplett in Eigenregie des Hexenschaukel-Teams. Somit strahlt das Geschäft mit den frischen Farben nun wieder, wobei der historische „Flair“ komplett erhalten blieb!

Eis Feigl

Auch das Wetter zur Festzeit zeigt sich mal wieder von der besten Seite. Viel Sonne und warme Temperaturen ziehen viele Besucher förmlich zu den Eisverkäufern auf dem Festplatz. Dabei kommt man vielleicht sogar an einer der beiden neuen Eis-Buden von Mathias Feigl vorbei. Dieser zeigt in Straubing nämlich nun erstmals seine beiden, komplett neu gebauten und gestalteten Geschäfte! Die Firma Füchsl, welche normal nur für die Beschriftung solcher Anlagen zuständig ist, erwies sich dabei zufälligerweise auch als perfekter Partner und Schreiner für den Bau der Geschäfte. 550 LEDs pro Bude sorgen für die nötige „Ausstrahlung“ am Abend und in der Nacht.
Das Motiv der beiden Stände dagegen entstand komplett in Eigenhand durch Mathias Feigl bzw. zu großen Teilen von seiner Frau! Thematisch bediente man sich beim Thema Nord-/Südpol und erschuf damit eine wirklich zauberhafte Fassade eines Eis- und Schnee-Wunderlandes! So findet man immer wieder Eisbären und junge Robben wieder, welche gerade freudig an ihrem Eis schlecken. Also, wer am letzten Wochenende nochmal das Gäubodenvolksfest besucht,  sollte unbedingt noch einmal an einer der beiden Geschäfte vorbeischauen. Egal ob Vanille alleine, Vanille/Schoko oder auch seltener zu finden: Vanille/Kirsche! Hier findet jedermann und –frau eine erfrischende Abkühlung an den heißen Tagen. Wir finden die neuen Eisbuden jedenfalls absolut gelungen und wünschen Herrn Feigl auch weiterhin viel Erfolg mit diesen!

Schütz Enten Angelei

Gestärkt schauen wir nun an einer der zahlreichen Spielgeschäfte am Festplatz vorbei. Dabei fiel uns sofort eine Neuerung an der „Angelei“ von Peter Schütz auf. Nach der neuen Fassade bei dessen „It´s Magic“ bekam auch nun sein „Entenangeln“ eine Überarbeitung spendiert. Der Entwurf und das Design, welche sich an dem Thema „Bauernhof“ orientiert, stammen von Konstantin Krenek. Die neue LED-Beleuchtung wiederum wurde von Philipp Biermann aus Gelsenkirchen verwirklicht, während man noch nötige Schlosserarbeiten am Geschäft selbst durchgeführt hat. Insgesamt 2 Monate dauerten die Umbauarbeiten und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Der Gesamteindruck wirkt wieder frisch und modern. Vor allem abends ist das Geschäft ein Blickfang durch die tolle, bunte LED-Beleuchtung. Auch die Besucher nehmen das neue Design sehr gut auf, gab es am Kindertag doch einen großen Zulauf auf das Geschäft. Wir würden uns freuen, wenn dieser Zuspruch auf die „Angelei“ auch zukünftig so groß bleiben würde!

Distel Autoscooter

Zuletzt möchten wir ja auch noch etwas fahren. Und schon sitzen wir in einem der Wagen von Distels Autoscooter. Doch auch hier war man nicht untätig! In unserer Kategorie „Neues von anderen Festplätzen“ haben wir bereits im Juni aus Ingolstadt von der neu gestalteten Schrift sowie der neuen Rückwandplane berichtet. Nun, perfekt für Straubing, bekam der Gosetto Scooter noch einen kompletten Satz neuer Chaisen spendiert. Insgesamt 28 neue Fahrzeuge des Herstellers Bertazzon 3B aus Italien wurden geliefert. Dabei ist natürlich nur das Beste gut genug und man bestellte sich gleich das ganz neue Modell „New York“ aus dem Hause, welches erst diesen Sommer erschienen ist. Neben dem sehr futuristischen Design gibt es auch wieder viele neue Lichteffekte zu bewundern. So z.B. Multicolor-LEDs an den Seiten, dynamische Lichteffekte am Heck und was ganz besonderes: Eine Unterbodenbeleuchtung, wie man es vielleicht von getunten Autos kennt. Ebenso gab es neue Stromabnehmen und Lichtmasten, welche von FUN-LED, ebenfalls aus Italien, mit ganzen 8 LED-Streifen beleuchtet wurde, was ein tolles Lichtspiel ermöglicht! Als Abschluss stellt eines der 28 neuen Fahrzeuge sogar ein ganz spezielles Feature zur Verfügung: Eine behinderten-gerechte Chaise! Nachdem der Distel Autoscooter nun bereits seit fast 10 Jahren einen barrierefreien Zugang bereitstellt, können nun auch erstmals Menschen mit Behinderung selbst mitfahren. Möglich machen das ein Handgas sowie Rückhaltebügel, welches es Menschen ermöglichen, besseren Halt im Auto zu finden. Wir finden, eine richtig tolle Sache!

Das waren nun ein paar der kleineren Neuheiten am Volksfestplatz. Hierbei geht noch einmal ein großes Dankeschön an alle Schausteller, welche sich trotz des vollen Kindertages kurz Zeit genommen haben, um uns über die Neuerungen zu informieren!

Damit wünschen wir Ihnen noch ein schönes zweites, aber leider auch schon letztes Wochenende am Straubinger Gäubodenvolksfest!

Text und Bilder: Fabian Graf / Stand 18.08.2018