Aug 10 2019

Seit dem Jahr 2011 darf unser Verein Power trotz Handicap beim Volksfestauszug mitgehen. Anfangs als reine Fußgruppe, haben wir mittlerweile einen schönen Festwagen, der natürlich jedes Jahr wieder geschmückt werden muß und wo sich immer Fragen wie „Wer hat überhaupt Zeit, beim Schmücken zu helfen?!“, „Wer hat Blumen im Garten, die man sich holen kann?!“ oder „Wo bekommen wir ansonsten noch genügend Blumen her?!“ auftun. 

tl_files/volksfest/images/blog2019/Volksfestauszug (1).jpg

Auch heuer haben wir wieder Balkonkästen abgeräumt, Gärten geplündert, Blumen vom regenmatschigen Feld geholt usw. und standen dann vor, vermeintlich, vielen Blumen. Letztendlich glaubt man kaum, wieviel Blumen man doch für so einen Festwagen „verarbeitet“, aber es hat mal wieder geklappt. Mit einem bunt geschmückten Festwagen, der das ein oder andere Lob bekam, haben wir uns auf den Weg ins Paradies gemacht. Mit der Zugnummer 74 hieß es natürlich auch nach offiziellem Beginn um 17:30 noch ca. 1 Stunde zu warten, bis auch wir endlich in Richtung Volksfest unterwegs waren. Das Gefühl während des Auszugs kann man nicht beschreiben. Es ist einfach toll, wenn die Leute am Straßenrand stehen, man Bekannten zuwinken kann, die Kinder sich über die geworfenen Guttis freuen und halt dieses ganz besondere Volksfestfeeling in der Luft liegt, was nur echte Straubinger verstehen können. Zwinkernd

tl_files/volksfest/images/blog2019/Volksfestauszug (2).jpg

Viel zu schnell kam das Riesenrad in Sicht und der Auszug war fast zu Ende. Aber der Blick zum Riesenrad war gleichzeitig auch so schön, denn das Volksfest ging damit ja erst richtig los. Mein Zuhause wird jetzt für die nächsten 10 Tage wieder das Volksfest sein. Zwinkernd

tl_files/volksfest/images/blog2019/Volksfestauszug (3).jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben