Apr 13 2018

zum Geschäftsjubiläum „40 Jahre Trachten Lisa“ von Heidi Ingerl und Alexandra Göldner

Im voll besetzten Hubertussaal rätselten die – überwiegend weiblichen Gäste – schon neugierig, was es mit einer Dirndl-Vernissage auf sich haben wird. Das hatte es ja in Straubing noch nie gegeben!

 

Heidi Ingerl und Tochter Alexandra Göldner hatten sich zum 40-jährigen Firmenjubiläum von „Trachten Lisa“ etwas besonderes einfallen lassen.

 

Sie haben, in Anlehnung an die original Gäubodentracht, ein Dirndl "Die Straubingerin" kreiert,das Tradition und Zeitgeist vereint. Gearbeitet aus hochwertigen Stoffen in bester Ausführung als lange Version mit Schößchen am Rücken, als Midi-Version und auch für Kinder.

Schicksalscombo

 



Doch bevor die Hauptattraktion des Abends enthüllt wurde, unterhielt die „Schicksalscombo“ mit frecher und fetziger Musik das Publikum.

 

Liedtexte wie „Nur a Bier will i ham, sonst hau i alles zamm“, „Maratonga“, „In der Bar zum Krokodil“ begeisterten die Gäste von Anfang an zum Mitklatschen.

 

 



Moderatorin Valerie Fischer führte durch den Abend, bei dem Heidi Ingerl kurz die Firmengeschichte vorstellte. 1978 hatte Elisabeth Burkhardt als Einfrau-Betrieb das Geschäft begonnen. 2008 hat es Heidi Ingerl übernommen und führt es heute gemeinsam mit Tochter Alexandra Göldner. 200 qm Ladenfläche, 7 Angestellte plus Dekorateurin und Schneiderinnen umfasst das Team heute. Das Geschäft mit überaus persönlichem Service ist über die Grenzen Straubings hinaus bekannt und beliebt.

Heidi Ingerl

Alexandra Göldner


Sepp Hofbauer vom Trachtenverein Immergrün stellte gemeinsam mit Ramona die traditionelle, niederbayerische Tracht vor. Vom einstigen „Arbeitsgwand“ hat es sich zum „Festtagsgwand“ entwickelt. Um die komplette Originaltracht samt Zubehör anzuziehen braucht sie so knapp 30 Minuten, berichtete Ramona.

 Neues Dirndl

 

 

 

 

 

 

Links:

Neues Dirndl "Die Straubingerin"

 

Rechts:

Traditionelle Gäubodentracht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich ist das neue, moderne Dirndl „Die Straubingerin“ leichter und schneller anzuziehen. Auch wurde auf schwere Elemente verzichtet, zu Gunsten von schmückenden Details, wie z.B. der in die Schürze eingewebte Straubinger Stadtturm. Das schwarze Mieder ist mit einer kleinen Schließe versehen. Der Stoff für den schwarz-weißen Rock wurde in einer Stoffweberei im österreichischen Mühlviertel hergestellt, wie Alois Wenger,der Salzburger Trachtenhersteller mit dem das Dirndl designt wurde, betonte.




Dirnd Vernissage

 

Präsentation des neuen Dirndls duch die Models Marie, Birgit und Franziska ...

 

Dirnd Vernissage

 

Voll besetzte Hubertushalle

 

Dirnd Vernissage

 

Die "Straubinger Dirndl"-Models sowie Moderatorin Valerie Fischer mit den Musikern der "Schicksalscombo"

Dirnd Vernissage

 

 

Wer nun bei der Dirndl-Vernissage nicht dabei sein konnte, hat Gelegenheit dieses und viele weitere Modelle für die Trachtensaison 2018 bei der Shopping Night „schlaflos“ zu betrachten:

Modenschauen am Freitag, den 4.05.2018 um 18.15 und 20.30 Uhr auf der Bühne am Theresienplatz.

Die Einkaufsnacht dauert bis 23.00 Uhr.


Und natürlich ist jede Besucherin und Besucher herzlich eingeladen völlig unverbindlich im Geschäft vorbeizuschauen:

Trachten Lisa
Fraunhoferstraße 11
94315 Straubing
Tel. 09421 12315

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9:00 Uhr – 18:00 Uhr | Samstag: 9:30 – 16:00 Uhr


Zurück

Einen Kommentar schreiben