Aug 11 2015

Da der Volksfestbesuch für die Hunde verboten und auch wirklich kein Spaß ist, ist es besser, eine Alternative zu suchen. Vor ein paar Tagen habe ich abseits des Festplatzes - nämlich am Stadtplatz - einen Hund mit seinem Herrchen beobachtet.

Diese zwei machten bei der Hitze einen kleinen Ausflug zur Eisdiele ihres Vertrauens. Doch nicht nur der Besitzer des Hundes vernaschte hier genüsslich sein Eis, sondern auch der Hund bekam eine Kugel Vanilleeis im Becher. Zunge raus

Dieses schleckte er ganz eifrig aus. Den Becher jedoch bekam er nicht von seinem Herrchen gereicht, sondern der Chef der Eisdiele kam heraus und übergab seinem "Spezialgast" sein Eis persönlich.

Wenn man also seinem Hund etwas Gutes tun will, erspart man ihm den Besuch auf dem Volksfest und der Ostbayernschau, da dies sowieso verboten ist. Die Idee mit der Eisdiele ist nur eine Möglichkeit von vielen weiteren Alternativen. 

Man kann auch abseits des Trubels Alternativen finden, die sowohl dem Vierbeiner, als auch dem Zweibeiner gefallen. Lachend

tl_files/volksfest/images/blog2015/comp_neuEiscenter2000.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben