Aug 12 2017

Seit 20 Jahren betreiben Sepp Stelzl und Poldi (Reinhold) Zimmer nun schon den EURO TREFF Stand am Straubinger Gäubodenvolksfest.

Natürlich passieren im Laufe der Zeit viele Geschichten, zwei davon wollen wir hier erzählen.

Der verlorene Verlobungsring
Einmal kam eine Männergruppe aus dem Raum Pfarrkirchen/Eggenfelden an den Stand und feierte fröhlich. Ein junger Mann aus der Gruppe hatte sich am Tag vorher verlobt und zeigte stolz und glücklich seinen Verlobungsring in die Runde. Doch plötzlich entwickelte der Ring eine Eigendynamik, entglitt ihm aus den Fingern, plumpste zu Boden und kullerte genau in einen kleinen Spalt bei der Stufe, rechts am Stand. Auweh, da war das Entsetzen und die Panik des jungen Mannes riesengroß. Hilfe, Hilfe, die Holzbretter sollten gleich und sofort abmontiert und der Ring dort rausgeholt werden. Niemals würde ihm die Verlobte glauben, dass er den Ring verloren hätte! Und das gleich am nächsten Tage der Verlobung? Niemals!

Sepp versuchte den unglücklichen Herrn zu beruhigen und dass man die  Holzbretter während dem Volksfestbetrieb nicht öffnen könne, weil ja der restliche Stand darauf steht. Schweren Herzens musste der junge Mann das einsehen. „Aber ...“, so Sepp „wenn'sd am Dienstagvormittag, glei nach'm Voiksfestende so ummara hoibe zehne kimmst, dann bau ma eh ab und dann kemma schaun, ob Dei Ring no da untn is!“ Gesagt, getan. Es wurde Dienstag und pünktlich stand der Herr mit seiner – immer noch zweifelnden – Verlobten am Volksfestplatz. Lange, bange Minuten mussten die beiden zusehen, wie der Stand Stück für Stück demontiert wurde. Und dann war es soweit, der Bretterboden war an der Reihe. Kaum aufgehoben stürzten die beiden auf die vermutete Stelle und was war? Brav glänzte der Ring zwischen Laub und Staub! Dem Herrn fiel ein Stein vom Herzen und dem Glück stand nichts mehr im Wege.

Sepp Stelzl und Poldi Zimmer vom EURO TREFF und TeamSepp Stelzl und Poldi Zimmer vom EURO TREFF und ein Teil des Teams

Griechischer Wein

Musik, gute Stimmung, ein nettes Team, viele Besucher aus nah und fern, so kennt man den EURO TREFF. Vor vielen Jahren begab es sich, dass Sepp mitten im höchsten Trubel zu Poldi rief „hamma mia an griechischn Wein?“ „Hamma mia des?“ Und Poldi schaut ihn verdutzt an und schreit zurück „na, des woaßt doch, mia hamma an Grünen Veltliner aus Österreich, an Rotwein aus Frankreich und as Guinness aus Irland! Wos hoid aus de Partnerstädte Wels, Roman und Tuam is. Aber an griechischn Wein hamma ned!“ Wiederum verdutzt schaut Sepp zu Poldi und ruft „i moan doch des Liadl. Hamma mia des? Kemma des spuin?“

 

20 Jahre EURO TREFF
Seit 20 Jahren ein Anziehungspunkt am Gäubodenvolksfest: der EURO TREFF in der Nähe des Riesenrades.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Conny |

Der ccolste Stand am Vofe überhaupt! Wir sind seit Jahren Stammgast dort! Super, weil fast alle Leute irgendwann dran vorbei rumpeln und man somit so viele alte Bekannte auf ein Glasl trifft! :-)