Reportagen von und für Kirmesfans

Über eine Million Gäste werden wieder das Gäubodenfest besuchen. Einige kommen wegen der Gemütlichkeit, viele um abends in den Festzelten ordentlich zu feiern, andere um die wilden Karussells auszuprobieren. Aber es gibt auch einige tausend „Kirmesfans“ die oft hunderte Kilometer Fahrt auf sich nehmen um Volksfeste zu besuchen und oftmals kommen bei solchen Fans auch schon einmal an die 60 oder gar mehr Feste im Jahr zusammen!

Verrückt - denkt sich jetzt bestimmt so der eine oder andere Leser, aber genau wie ein begeisterter Fußball- oder Opern-Fan lässt es sich diese spezielle Gruppe nicht nehmen, möglichst keine namhafte Veranstaltung der Volksfestbranche auszulassen.  Aber es gibt auch Fans die gerade die Technik eines Karussells fasziniert. Darüber wollen wir berichten, auch über Schaustellergeschichten und was wir auf anderen Festplätzen entdeckt haben.


Marino der Kirmesfan: schneller, höher, weiter

Er ist zwar erst 14 Jahre alt, geht aber schon ebenso lang aufs Straubinger Gäubodenvolksfest.

Er fährt leidenschaftlich gerne Karussells und verfügt – trotz seines jungen Alters – schon über viel Fachwissen der Schaustellerbranche.

Die Rede ist von Marino, wohl einem der größten Kirmesfans überhaupt!

Lange dachten wir keinen größeren Volksfestkenner mehr zu finden als wir es vom Volksfestportal selber sind, aber wir haben ihn gefunden!

Wo? Natürlich am Gäubodenvolksfest in Straubing!

>>> weiterlesen


Erinnerung an das Traumschiff

Es zählte wohl zu den größten Schiffschaukeln aller Zeiten, seine Ausmaße waren gigantisch, die Kosten die es verschlang ebenso. Die Rede ist vom Karussell „TRAUMSCHIFF“ welches in den 80er und 90er Jahren viermal in Straubing am Gäubodenvolksfest seinen Anker warf. 1992 nahm es jedoch in Straubing seine letzten Passagier mit an Bord und verabschiedete sich endgültig aus Niederbayern.

Hier eine Retrospektive über die spektakuläre Schiffsschaukel

>>> hier weiterlesen


CALYPSO - Die Spaßmaschine

Die Spaßmaschine „Calypso“ wurde 1965/1966 gebaut und ist ein Karussell-Klassiker. Selbst als historisches Fahrgeschäft bietet es Fahrspaß pur und hat mehr Schwung und Tempo unter der Haube hat wie man vermuten würde! Hier ein Bericht über das Gastpiel am Straubinger Gäubodenvolksfest.

>>> weiterlesen


Die „Hexenschaukel“ - eine spektakuläre Illusion

Eines kann man auf jeden Fall sagen: die „Hexenschaukel“ ist ein Gesamtkunstwerk für sich! Das Auffallendste dürfte an dem Klassiker wohl die echte bayerische Rekommandage sein, welche ein totales Alleinstellungsmerkmal darstellt und durch Geschäftsführer und Top-„Anlocker“ Bernhard „Bernie“ Schiedeck  mit Leib und Seele verkörpert wird!

Lässt man sich nun auf eine Fahrt oder wollen wir es eher „Höllenritt“ nennen ein, nimmt man zuerst im Inneren des „Käfiges“ Platz ...

>>> weiterlesen


20 Jahre Melanie's Crêperie im Eiffelturm am Gäubodenfest

Seit nunmehr 20 Jahren gastiert der Crêpe Stand in Form des Eifelturms am Straubinger Gäubodenvolksfest und verzaubert Jung und Alt mit vielen leckeren französischen Köstlichkeiten.

Lesen Sie wie Melanie Kreis zu ihrem Eiffelturm kam und dass Crêpes nicht nur süüüüß sein können ...

> weiterlesen


35 Jahre „Rollende Backstube“ der Familie Welter am Straubinger Gäubodenvolksfest

Wer kennt sie nicht, die frischen Brezen, Bauernbrote, Allgäuer Seelen, Pizza-Zungen, Baguettes aber auch Süßes wie Kücherl, Apfelstrudel, die live auf dem Volksfest in der Rollenden Backstube hergestellt werden?
Seit 35 Jahren ist nun die Familie Welter Gäubodenfest.
Lesen Sie hier die Geschichte der Familie, die in 3. Generation bäckt ... und bäckt ... und bäckt!

> weiterlesen


Familien Portrait - die Neigert´s

In unserer diesjährigen Familien-Reportage möchten wir Ihnen heute einmal die Familie Neigert aus Reisbach bei Dingolfing vorstellen welche bereits seit Jahren mit ihren schönen und hoch-gepflegten Geschäften u. a. das Straubinger Fest beschickt. "Power Games", "Hawaii Swing" und das "Himmlische Zuckerl" nennen sich ihre Attraktionen.

>>> Lesen Sie mehr